Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

blog image
Classic Days Schloss Dyck

Classic Days Schloss Dyc

  • DE, Jüchen
mehr

30. May 2013 30

Marlene Dietrichs Auburn am Schloss!

Zuden Classic Days im Jahr 2013 kommen vom 2. bis 4. August viele automobile Highlights. Über ein besonderes gibt es im Vorfeld schon viel zu berichten: Der Auburn 851 Speedster von Marlene Dietrich!
Am Anfang des Jahres 1936 liefert die Auburn Automobile Company in Auburn, Indiana diesen spektakulär schönen Speedster – Model 851 aus.

Seit 1931 gab es diesen Wagen mit wunderschöner und meisterhafter Karosserie von Gordon Buehrig. Der Motor: Ein 4,5 Liter großes Aggregat mit zusätzlichem Kompressor und 150 bhp. Diese 150 PS wurden von hydraulischen Lockheed Trommelbremsen vorne und hinten gezügelt, wenn nötig. Mit 4,93 m Länge, 1,80 m Breite und einem Gewicht von 1,8 Tonnen ist der Auburn ein mächtiges und großes Auto – aufgrund der schnittigen Karosserie ist er allerdings auch ein sehr anmutiges und sportliches Auto mit teilweise filigraner Linienführung.

Eine Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h war ohne weiteres mit dem Kompressor-geladenen Wagen möglich. Schnell genug um die internationalen Filmstars der Dreißiger Jahr in Amerika und Europa zu begeistern. Auch die 1901 in Berlin Schöneberg geborene Marie Magdalene Dietrich war angetan von diesem schicken Sportwagen in weiß/cremeweiß.
Der Auburn 851 Speedster von Marlene Dietrich

„Der blaue Engel"

Nachdem Sie schon in den Stummfilmen und Theatern der „goldenen Zwanziger" Jahre erste Erfolge hatte, gelang Marlene Dietrich 1930 unter den Regisseur Josef von Sternberg im Film „Der blaue Engel" der internationale Durchbruch. Mit Regisseur von Sternberg ging Marlene Dietrich 1930 in die USA. Filme an der Seite von Gary Cooper und anderen amerikanischen Stars folgten. Marokko, Blonde Venus, Entehrt, Shanghai Express, Der große Bluff sind einige Ihrer Filme. Sie drehte mit Hitchcock und Billy Wilder, mit Orson Welles und Ernst Lubitsch.

Die Lola Lola, die im „Blauen Engel" noch Professor Unrath verführt hat, wird im Juni 1939 amerikanische Staatsbürgerin. Sie tritt in den Folgejahren des Krieges auf amerikanischer Seite immer im Rahmen der Truppenbetreuung als Sängerin für die GIs möglichst nach an der Front auf. Sie singt den originalen Titel „Lilli Marlene" von Lale Andersen (der Ursprungs-Interpretin in den Jahren 1938/1939) in englischer Sprache aber auch in ihrer Muttersprache. Das Lied wird zu dem weltbekannten deutschen und internationalen klassischen Soldatenlied.

Der Schriftsteller und Dichter Hans Leip schrieb den Text im Ersten Weltkrieg vor seiner Abfahrt an die russische Front Anfang April 1915, während einer Wache vor der Gardefüsilierkaserne in der Chausseestraße in Berlin.
Marlene Dietrich genoss die schnelle Fahrt im Auburn Speedster

Marlene Dietrich genoss die schnelle Fahrt im Auburn Speedster

In Ihrer Zeit in Amerika genoss Marlene Dietrich an drehfreien Tagen die schnelle Fahrt im Auburn Speedster. Das Bild der oftmals Hosenanzug-tragenden Schauspielerin und Sängerin im weißen supercharged Speedster mit seinem dezenten Chrom und den Weißwandreifen entlang Amerikas Küstenstrasse Highway No.1 ist wie ein ganz eigener unvergleichlicher Filmausschnitt. Für Automobil-Enthusiasten ist er OSCAR-würdig...

Tauchen Sie ein in eine Zeitreise mit Marlene Dietrich, in die Zeit, in der Frauen in Männerkleidung revolutionär galten und Hollywood-Stars Filmgeschichte schrieben... das Image der kühlen Blonden mit rauchiger Stimme inklusive.
top 3
als bedenklich melden
Das könnte dich auch interessieren:
 
thermen-classic.at bergfruehling-classic.de hannersbergrennen.at Moedling Classic www.roadstertouren.at legendswinter-classic.de Edelweiss Classic Rossfeld Rennen
Ennstal Classic team-neger.at Ebreichsdorf Classic Salzburger Rallye Club Salz und Oel Goeller Classic Gaisberg Rennen www.mx5.events
Planai Classic Wachau Eisenstrasse Classic Höllental Classic 1000km.at - Club Ventielspiel bergfruehling-classic.de Ebreichsdorf Classic Rossfeld Rennen Goeller Classic