Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

blog image
Classic Days Schloss Dyck

Classic Days Schloss Dyc

  • DE, Jüchen
mehr

31. Jul 2014 30

Simply the best!

Jewels in the Park“ heißt der FIVA Top Concours mit Pass-Pflicht, der seit Anbeginn der Classic Days jedes Jahr noch internationaler und noch hochklassiger wird.

Concours d´Élégance 2014

Ein Auswahlkommission sucht bei Sammlern, bei Besitzer und Kennern die Fahrzeuge aus, um dann letztendlich in einer finale Auswahl nur 55 Coachbuilding–Meisterwerke zu zulassen.

Nur 55 Einzelstücke der Karosseriebaukunst werden eingeladen zur Teilnahme; die Auswahl nach Dyck zu kommen ist da schon eine erste Auszeichnung und Wertschätzung.

Auf der historischen Orangerie-Halbinsel bei den „Jewels in the Park“ strahlen diese vielen Parkjuwelen in einem behutsam zusammen gestellten und in der einzigartigen Parkanlage nach „Choreographie“ platzierten Wettbewerbs-Zusammenschau miteinander um die Wette.

Experten bewerten

Die internationale Fachjury – allen voran Chief Honorary Judge Ed Gilbertson (Chief Judge Emeritus Pebble Beach) – sowie der renommierte Fachmann Raoul San Giorgi, die Spezialisten und Kenner wie Prof. Johann Tomforde, Siegfried Linke, Robb Horton, George Gallion, Prof. Paolo Tumminelli, Dr. Harry Niemann, Chris H. Kramer, Horst Brüning und viele andere bekannte Top-Juroren kommen nach Schloss Dyck, um die schönste Coachbuilding–Form mit Awards und Auszeichnungen zu ehren und die Geschichte der einzelnen Fahrzeuge und deren Zustand zu bewerten und zu vergleichen.

Schließlich wird der „Best of Show by Jury“ und auch der „Best of Show by public referendum“ (also durch Abstimmung auf Abstimmkarten durch die Zuschauer) gewählt und gekührt.

Who-is-who in der Karosserie-Bau-Kunst

Die Liste der Teilnehmerfahrzeuge vom 1. – 3. August 2014 liest sich wie ein „who-is-who“ in der Karosserie-Bau-Kunst, jener hohen Zeit , in der man ein Chassis mit Motor erwarb und nach eigenen Ideen oder kreativen Vorschlägen des Carrossiers ganz individuell, nach Zeitgeist und Stil geprägt – oder ganz darstellerisch mit dem Wunsch durch technische Raffinesse und optische Reize einen „Eindruck“ zu machen, seine ganz eigene Karosserie auf das Fahrzeug schneidern ließ. Die Classic Days feiern in den „Jewels in the Park“ diese Blütezeit des Coachbuildings und zeigen Sonderfahrzeuge, Einzelstücke und Prototypen.
Das Niveau der Fahrzeuge und die Internationalität sind dem Anlass entsprechend hoch und in Deutschland kaum vergleichbar.

Mit viel Energie und viel Recherche, automobilem Sachverstand und Fingerspitzengefühl wurde ein uniques und beeindruckendes Teilnehmerfeld zusammen gefügt. Einen Vorgeschmack geben die Bilder in der Auswahl.

Die Liste der 55 Juwelen, ganz besonderer Preciosen, Augenweiden für Connoisseure und Sammler, für  Kenner und Freunde ist vielversprechend und macht gespannt.
Mehr informationen zum Concours d´Élégance 2014 finden Sie unter nachstehendem Link auf classic days.de

top 3
als bedenklich melden
Das könnte dich auch interessieren:
 
team-neger.at Edelweiss Classic Moedling Classic Gaisberg Rennen 1000km.at - Club Ventielspiel Goeller Classic Ebreichsdorf Classic thermen-classic.at
Rossfeld Rennen Salzburger Rallye Club www.mx5.events Salz und Oel Wachau Eisenstrasse Classic hannersbergrennen.at Planai Classic Ennstal Classic
Höllental Classic legendswinter-classic.de www.roadstertouren.at bergfruehling-classic.de Salzburger Rallye Club thermen-classic.at Gaisberg Rennen Planai Classic