Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

blog image
Classic Days Schloss Dyck

Classic Days Schloss Dyc

  • DE, Jüchen
mehr

07. Jul 2014 00

Stargäste: Ickx & Stuck

Das Motto der Classic Days „Where the cars are the stars" könnte man elegant umstellen in „Where the stars drive the cars!"
Die Liste der prominenten Fahrer zum Festival wird länger!

Mittlerweile stehen schon zehn ganz besondere Fahrerstars für die Classic Days 2014 fest. Neu in der eindrucksvollen Liste sind nun auch die Markenbotschafter und Fahrerlegenden der Volkswagen Group

Jacky Ickx

Mit 23 Jahren feierte der Belgier seinen ersten Grand Prix Sieg, 114 Formel-1-Rennen fuhr er, gewann acht Grand Prix und wurde zweimal Vizeweltmeister (1969 und 1970). 1979 wurde er auf Lola Can Am Sieger. Legendär sind seine sechs Le Mans-Siege – zu Recht trägt er den Titel „Monsieur Le Mans". Im Jahr 1983 siegte Ickx bei der Rallye Paris –Dakar und gewann im gleichen Jahr – wie schon in 1982 die Langstrecken-Weltmeisterschaft. Zu den Classic Days kommt der sechsfache Le Mans-Sieger zum ersten Mal und ist vom 1. bis 3. August der internationale Stargast am Schloss Dyck.

Hans Joachim „Strietzel

Der 63-jährige Bayer startete zwischen 1974 und 1979 in der Formel -1 und gewann in den Jahren 1986 und 1987 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Im Jahr 1990 wurde Stuck Deutscher Tourenwagen Meister. Als Sohn des „Bergkönigs" Hans Stuck sammelte der junge „Strietzel" schon als Jugendlicher auf dem Nürburgring Erfahrungen, da sein Vater dort Fahrerlehrgänge abhielt. Per Sondergenehmigung bekam er schon mit 16 Jahren den Führerschein. Dreimal gewann er das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

Die Rennlegende Hans Joachim Stuck verfolgt die rasante Entwicklung der Classic Days schon seit vielen Jahren. Terminenge und andere Verpflichtungen haben ihn bisher aber nie im August beim Festival sein lassen. Dies ändert sich 2014 vom 1. bis 3. August und Strietzel ist schon ganz gespannt auf die vielen Fans bei den „Racing Legends" und den Rundkurs für die Demonstrationsfahrten vorbei am Dycker Feld und durch die Bergahorn-Allee.

Nach dem 24-Stunden-Rennen im Jahr 2011 beendete Stuck am Nürburgring seine aktive Karriere. Hans Joachim Stuck ist heute Präsident des Deutschen Motorsport Bundes DMBS, der nationalen Autorität der FIA.

Übrigens: Den Spitznamen „Strietzel" verdankt er seiner Patentante, die bei seiner Taufe eine Ähnlichkeit mit einem Hefezopf (Schlesisch: Strietzel) festgestellt haben will. Hans Joachim Stuck trägt diesen Spitznamen bis heute. Die Namensschreibung Strietzel Stuck ist selbst in Medienberichten gebräuchlich.

Klaus Niedzwiedz

Der 63jährige Rennfahrer und Fernsehmoderator wurde in Dortmund geboren. Seine Karriere begann mit Mini Cooper und der Formel Vau, bevor er 1979 Werksfahrer bei Ford wurde. Bekanntheit erlangte er mit einem Zakspeed Capri in der Deutschen Rennsport Meisterschaft.

Der turbogeladene 1,4-Liter-Motor leistete bis zu 650 PS und machte das Auto 300 km/h schnell. Hiermit hält Niedzwiedz den ewigen Trainings-Streckenrekord für Gruppe-5-Rennwagen auf dem alten Kurs der Nürburgring-Nordschleife.

Auf der damals noch 22,835 km langen Strecke benötigte er 1982 nur 7:08,590 Minuten, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 192 km/h entspricht. 1982 (im Ford Capri) und 1987 (Im Ford Sierra Cosworth) gewann er jeweils zusammen mit Klaus Ludwig das 24-Stunden-Rennen auf dem Nür­burgring. 1987 wurde er Vizemeister in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft, ebenso 1989 in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft. 1988 pilotierte er in Le Mans einen Sauber C9. Er bestritt auch die 24-Stunden-Rennen in den Jahren 1981 und 1982. Von1984 an arbeitet Niedzwiedz auch als Journalist und Fernsehmoderator mit Stationen bei SAT1, n-tv und ZDF.
Ausführliche Informationen zu den Fahrerlegenden beim Klassiker  und Motorfestival finden Sie unter nachstehendem Link zum downloaden

top 0
als bedenklich melden
Das könnte dich auch interessieren:
 
www.roadstertouren.at Gaisberg Rennen www.mx5.events Rossfeld Rennen legendswinter-classic.de Wachau Eisenstrasse Classic hannersbergrennen.at Ennstal Classic
Höllental Classic Ebreichsdorf Classic Goeller Classic Salzburger Rallye Club 1000km.at - Club Ventielspiel Planai Classic bergfruehling-classic.de team-neger.at
Moedling Classic Salz und Oel thermen-classic.at Edelweiss Classic 1000km.at - Club Ventielspiel bergfruehling-classic.de Wachau Eisenstrasse Classic Gaisberg Rennen